©2010 Förderverein Schloss-Museum Wolfshagen e.V. Alle Rechte vorbehalten. Aktuell 12. November, Die Kunst des Duettierens, das Ensemble: “due oratori“  Antje Becker, Traversflöte und Ondrej Bernovsky, Cembalo mit Werken von Friedrich II, JS Bach, Boismortier, Dussek und CPE Bach. bis 20. August 2017 Sonntag, 22. Oktober, Die Klezmeyers. Fusion von Orient und Okzident. Ein Konzert der Kulturfestspiele Schlösser und Gärten der Mark. 3. Dezember 1. Advent, Weihnachtsmarkt am Schloss bis 17. September 2017 Ausstellung "Land, Stadt, Land" Die Kunstwerke aus der Sammlung des rbb zeigen Motive aus Berlin und Brandenburg und spiegeln in unterschiedlichen Stilen, Techniken und Formaten die Vielfalt der Stadt- und Landschaftsmalerei wider. Der Entstehungszeitraum der Bilder reicht von der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Zur Sammlung gehören Werke von Otto Antoine, Kurt Mühlenhaupt, Christo, Susanne Hoppe oder Harald Metzkes. Mit der Wanderausstellung „Land, Stadt, Land“ macht der rbb ausgewählte Teile seiner Kunstsammlung der Öffentlichkeit zugänglich und unterstreicht damit die Bedeutung seines Kulturauftrags über das Programm hinaus. Austellung “Berliner Eisen”, zierliche Kunstwerke aus Eisen Der in der Kunstgeschichte feststehende Begriff "Berliner Eisen" ist nicht sehr bekannt, so dass sich die meisten Menschen darunter heutzutage nichts mehr vorstellen können. Dieser kunsthandwerkliche Zweig geht zurück auf die Freiheitskriege, als Frauen ihren Goldschmuck abgaben und als symbolisches Gegengeschenk Schmuck aus Eisen bekamen: "Gold gab ich für Eisen!" oder der spätere Wahlspruch "Gold gab ich zur Wehr, Eisen nahm ich zur Ehr!". Die anfänglich ganz einfachen Ketten aus Eisenkunstguß wurden zierlicher und feiner ausgearbeitet, solche Stücke, wie wir in der Ausstellung haben, könnte man heute auch in Gold aufwiegen. Neben der Schmuckherstellung haben sich aber mehrere Manufakturen besonders in Berlin auch auf die Anfertigung anderer Gegenstände verlegt: Medaillen, Plaketten, Ziergegenstände, Statuetten, Leuchter, Altarkreuze bis zu Gartenmöbeln. In der Ausstellung haben wir auch einen Ständer für eine Lithophanie, eine plastisch gestaltete Porzellanscheibe als Lichtschirm, die ein Bild durch die verschiedene Dicke des Porzellans zeigt. In diesem Fall eine Kreuzabnahme nach Rubens. Die Ausstellung wurde aus den Beständen einer reinen Privatsammlung und von zwei Kunsthändlern durch unsere Kuratorin Frau Dr. Angela Beeskow zusammengestellt. Events 2017